Neues Gebäude der Raiffeisenbank erhielt kirchlichen Segen

Offizielle Einweihung erfolgte am 09.02.2017

 

Im festlichen Rahmen und im Beisein von Bankmitarbeitern und des Aufsichtsrates, den beteiligten Firmen sowie Bürgermeister Ludwig Klement mit Gemeinderat erhielten am Donnerstag abend unsere neuen Geschäftsräume den kirchlichen Segen, erteilt von Diakon Martin Peintinger.

Mit einem Sektempfang wurde die Feierstunde eingeleitet, ehe Geschäftsleiter Michael Wurm das Wort ergriff und allen seinen Willkommensgruß entbot.

"Ein Neubau einer Geschäftsstelle in Gemeinden dieser Größe ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr, den Kunden ist es jedoch vielerorts wichtig, dass sich nichts ändert", so Michael Wurm. "Im Hinblick auf die älteren Kunden ist es wichtig, dass eine Bankstelle vor Ort ist."
Die jüngeren bzw. technikaffinen Kunden würden ihre Bankgeschäfte sowieso überwiegend online erledigen und die Bankberatung werde meist nicht so wichtig empfunden.

Die Raiffeisenbank Bad Kötzting eG hat trotzdem rund 200.000 Euro in ein neues und modernes Bnkgebäude in Zandt investiert.

Michael Wurm führte in seiner Rede aus:
"Die Zeiten haben sich geändert, denn für die täglichen Bankgeschäfte braucht man die Filiale vor Ort nicht mehr so häufig. Aber wie wichtig eine gute Finanzplanung ist, zeigen Schlagzeilen, wie `Kranksein macht arm´, `Jeder 4. hat mittelfristig ein schweres Finanzproblem´ oder `Sparer verlieren zur Zeit Jahr für Jahr Geld´. Die Eigenverantwortung des Einzelnen steigt fortlaufend, die Komplexizität nimmt stetig zu und zu einer Lebensplanung gehört deshalb eine gute Finanzplanung. Unser Auftrag ist es, für unsere Mitglieder und Kunden ein passendes Finanzkonzept zu entwickeln, damit sie ihre Ziele erreichen und dabei die Absicherungsziele auch gebührend beachten."
Diesen Anspruch könne aber kein Computerprogramm erfüllen.
"Dazu braucht es einen Ansprechpartner, den man kennt und der auch seine Kunden kennt und zu dem man Vertrauen hat. Deswegen haben wir in Zandt diese neue Geschäftsstelle gebaut. Mit unserem Zweigstellenleiter Alexander Berzl haben wir einen sehr kompetenten Ansprechpartner in Sachen Geld vor Ort. Ebenso freue ich mich, dass wir mit Karin Kuchler eine sehr engagierte Juniorberaterin vor Ort haben. Für den Kundenservice ist Thomas Fischer zuständig."

Herr Wurm bedankte sich bei seinen Ausführungen bei dem Planer des Gebäudes, Herrn Ebert und ebenso den hiesigen Firmen, den Mitarbeitern der Raiffeisenbank und auch der Nachbarsfamilie Früchtl für ihre Unterstützung.

Diakon Martin Peintinger spendete dem neuen Bankgebäude den kirchlichen Segen. Auch er gratulierte zur Neueröffnung der Bankfiliale herzlich und wünschte gute Geschäfte.

Bürgermeister Ludwig Klement bedankte sich bei der Raiffeisenbank Bad Kötzting eG für den Mut, dieses Gebäude in Zandt zu verwirklichen.  "Danke für die Investition und für die Zukunft alles Gute!"

Im Anschluss lud Herr Wurm die anwesenden Gäste zu einem gemütlichen Abend im Gasthof Früchtl ein.

Bilder von der Offiziellen Einweihung: