Einweihung des neuen Versicherungsbüros

Am 09.11.2017 erhielt das renovierte Versicherungsgebäude der Raiffeisenbank Bad Kötzting eG bei einem Festakt mit zahlreichen Ehrengästen den kirchlichen Segen.

In seiner Einleitung erläuterte Vorstand Michael Wurm zunächst den Finanzplan, der noch so gut sein könne und tolle Renditen verspreche. Aber er kann von heute auf morgen zerstört sein, wenn die Risikoabsicherung nicht passt.

Im Schnitt besitzt jeder Deutsche sechs Policen, nur die richtigen sind oft nicht dabei, stellte Michael Wurm fest. Da werden die Brille versichert, das Smartphone, das Fahrrad und die Ausbildung der Kinder, aber keine existenziellen Risiken. Die Versicherungswirtschaft geht davon aus, dass ein Drittel der Deutschen keine private Haftpflichtversicherung besitzt. Wer dann zum Beispiel mit einer Silvesterrakete den Bauernhof nebenan abfackelt und einen Millionenschaden verursacht, muss aus eigener Tasche zahlen, so Michael Wurm weiter in seiner Rede. Aber welche Versicherungen sind wirklich notwendig und was kann man dabei sparen?

Im Rahmen unserer genossenschaftlichen Beratung erstellen wir für unsere Kunden ein Absicherungskonzept, welches zu ihm passt. Dabei ist es uns wichtig, dass die existenziellen Risiken ausreichend abgesichert werden.

Mit den Beratern Thomas Linde von der R+V-Versicherung und Matthias Börmel von der Allianz stehen zwei erfahrene Versicherungskräfte zur Verfügung.

Jeder dritte Bankkunde ist inzwischen bei uns versichert. Um diesen kontinuierlich gestiegenen Beratungs- und Betreuungsbedarf gerecht zu werden, haben wir uns dazu entschlossen, die Versicherungskunden für den Bereich Harrling und Zandt fortan über unser neues Büro in Harrling zu betreuen.

Damit aus einer ehemaligen Bankstelle mit Schalter und Panzerglas Beratungsbüros wurden, mussten so manche Umbauarbeiten vorgenommen werden.

Anschließend nahm Diakon Martin Peintinger die Segnung der renovierten Räume. Bürgermeister Ludwig Klement zeigte sich in seinem Grußwort sehr erfreut, weil das Gebäude wieder genutzt werde.